Alle sprechen über die Zukunft der Verlags- und Medienbranche. Auf der media.expo zeigen wir, wie diese Zukunft aussehen kann. In den vielfältigen Vorträgen sprechen Experten aus allen Bereichen der Branche und zeigen, dass digitale Lösungen viele Möglichkeiten bieten.

Multimedialität – ohne Wenn und Aber! Das hat sich der Nordbayerische Kurier auf die Fahnen geschrieben. Ob App, multimediales E-Paper, Social Media oder Bezahlschranke, der Nordbayerische Kurier ist offen für Innovationen und fährt damit eine erfolgreiche Online-Strategie. Onlinechefin Katharina Ritzer spricht auf der media.expo über diese neue Ära beim Nordbayerischen Kurier.

„Die ganze Branche muss offener sein für Neues“, davon ist Mark Jopp von der Gesellschaft für innovative Verlagssoftware JJK überzeugt. Um erfolgreich zu sein muss man wissen, was die Kunden wollen, bevor sie es selber wissen. Oder mit den Worten Henry Fords: "Wenn ich die Menschen gefragt hätte, hätten Sie schnellere Pferde haben wollen." Dieses Zitat hat Jopp ganz bewusst als Titel seines Vortrags gewählt. Er spricht über die Kunst der Verlagsorganisation, die Notwendigkeit von Innovation und Investition, und erklärt weshalb die Effizienzsteigerung das Gebot der Stunde ist.

Effizienzsteigerung ist auch bei der Zeitungszustellung zentral. Informationstechnologie schafft ganz neue Möglichkeiten: Gebietsoptimierung, GPS-Aufzeichnungen der Trägertouren, faire Bezirksbewertungen, garantierte Zustellung durch digitale Registrierung. Die Experten von der compass GmbH, HUP AG und sabris AG zeigen auf der media.expo die IT-Lösungen für die Logistik.

 
Top